15.03.2019

Sicher allein reisen: Kennen Sie ELEFAND?

Entspannt solo reisen? In der turbulenten Welt von heute leichter gesagt als getan. Vertrauen Sie dabei auf Ihr Bauchgefühl, lassen Sie Ihre Familie an Ihren Reiseplänen teilhaben und sorgen Sie gut im Vorfeld vor. Auch das Auswärtige Amt bietet Ihnen mit dem Krisenservice ELEFAND mehr Sicherheit für unterwegs. Was hinter dem Online-Service steckt:

Was ist ELEFAND?

Die Abkürzung ELEFAND steht für „Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland“ – und bildet eine Art Vorsorgeliste des Auswärtigen Amtes für Reisende. Klingt ziemlich bürokratisch, oder? Doch gerade wer auf eigene Faust in die Welt aufbricht oder politisch unruhige Länder bereist, sichert sich damit mehr Unterstützung im Notfall.

Wo ist die nächste Polizei, Botschaft oder ein Krankenhaus? Schnelle Hilfe auf Reisen und aktuelle Reisewarnungen mit der ERV travel & care App – jetzt testen!

Wie hilft das Auswärtige Amt bei ELEFAND?

Im Falle einer Krise kontaktiert Sie die deutsche Botschaft im Reiseland direkt, informiert Sie über wichtige Hinweise oder unterstützt Sie bei Bedarf konsularisch – z. B. bei politischen Unruhen, Wahlen im Reiseland oder auch Naturkatastrophen wie Tsunami, Taifun oder Erdbeben. In diesen Fällen kann das Auswärtige Amt schneller Evakuierungen einleiten, Familienangehörige (in d. R. angegebene Kontaktpersonen) informieren oder sonstige Hilfeleistungen vermitteln. Der Service ist freiwillig, denn eine Meldepflicht für deutsche Staatsangehörige im Ausland besteht gesetzlich nicht.

Wie funktioniert ELEFAND?

Jeder Reisende kann sich für mehr Sicherheit auf seiner Auslandsreise in die Krisenvorsorgeliste eintragen lassen (frühestens 10 Tage vor der geplanten Abreise). Das Online-Formular ist passwortgeschützt und kann regelmäßig für weitere Reisen, egal ob privat oder beruflich, aktualisiert werden.

Für wen ist ELEFAND sinnvoll?

Vor allem für Alleinreisende kann eine Registrierung bei der Botschaft sinnvoll sein – z. B. bei Langzeitaufenthalten, bei anspruchsvollen Reiserouten wie z. B. Trekking-Touren oder bei Reisen in unsichere Regionen mit Reisewarnung.

Leben Sie dauerhaft im Ausland, informiert Sie das Auswärtige Amt zusätzlich über wichtige konsularische Hinweise oder auch über anstehende Bundestagswahlen bzw. Wahlen zum Europäischen Parlament.

Auslandskranken-Versicherung – auf Bergungskosten achten!

Bei längeren Reisen ist das Reisebudget schnell ausgereizt. Doch je länger man unterwegs ist, umso wahrscheinlicher wird auch der Gang zum Arzt im Reiseland. Eine Krankenversicherung, auf die Sie sich Tag und Nacht im Notfall verlassen können, ist daher unerlässlich.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Ihre Reiseversicherung auch Such-, Rettungs- und Bergungskosten im Reiseland absichert!


Unsere Testsieger Auslandskrankenversicherung für Backpacker, Studenten, Au-Pairs & Co.!


Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen.

* Pflichtfelder

5 Kommentare zu “Sicher allein reisen: Kennen Sie ELEFAND?”
  1. Simona Keller

    Guten Tag Frau Suhl, evtl. hilft es sich komplett neu mit den richtigen Daten zu registrieren. Bei Problemen mit der Elefand-Registrierung müssen Sie sich direkt an das Auswärtige Amt wenden – der Betreiber ist das „Referat 511 Hilfe für Deutsche im Ausland“, allgemeine Telefonnummer: +49 30 1817-0.
    Wir hoffen es klappt und eine gute Reise! Viele Grüße

  2. monika suhl

    Meine Emailaddresse wurde geändert und ich komme ich nicht mehr in Elefand herein,
    durch neue mail wollte ich ein neues passwort eingeben und es wird nicht angenommen, das alte passwort habe ich nicht mehr.Und fliege am kommenden wochenende aus.
    Bitte um Hilfe!

  3. DIETER EUGEN DOERR

    HERVORAGENDE IDEE. MUSS DESWEGEN DRINGEND MIT HERRN THIEDEMANN KONTAKT AUFNEHMEN.

    ME IN TEL.: 006968414576