18.05.2017

Außergewöhnliche Festivals 2017

Musikfestivals, Kunstfestivals, Foodfestivals, Tanzfestivals, Filmfestivals und, und, und… Die Welt der Festivals ist bunt und vielseitig. Wie kurios manche Veranstaltungen werden können, zeigen wir mit unseren TOP 4:

Mango Madness 1 in der Karibik

Auf Saint Lucia in der Karibik dreht sich Mitte Juni alles um die Mango – dabei kommen vor allem Feinschmecker auf ihre Kosten. Neben der legendären „mad mango“-Cocktail-Party und einem Fünf-Gänge-Menü aus der gelben Frucht lernen Interessierte was alles in der Mango steckt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Touren zu Farmen und Plantagen der Insel.

Wann? Vom 3. bis zum 18. Juni 2017.

Fantasy-Festival Tomorrowland

Schon mal von dem beliebtesten Dance-Festival der Welt gehört? Auf rund 35 Hektar verwandelt sich der Freizeitpark De Schorre im belgischen Boom in eine sagenhafte Märchen- und Fantasiewelt. Nach dem die 3D-Optik der Hauptbühne im letzten Jahr von Filmen wie „Herr der Ringe“ und „Avatar“ inspiriert wurde, erwarten die Besucher mit Spannung, was sie 2017 unter dem Motto „Amicorum Spectaculum“ zu sehen bekommen werden. Insgesamt 1.000 Künstler performen gleich an zwei Wochenenden für die Feierwütigen. Trotzdem waren die 360.000 Karten sofort ausverkauft! Daher wird auch 2017 das Festival-Spektakel in acht Städten live übertragen – unter anderem auch in der Veltins Arena in Gelsenkirchen.

Wann? Vom 21. bis zum 23. und 28. bis zum 30. Juli 2017

Koreanisches Boryeong Mud Festival

Was wetterbedingt bei anderen Festivals oftmals unfreiwillig zur Matsch-Sause wird, ist in Boryeong unbedingt gewollt. Das größte internationale Event Koreas mag es „dreckig“. Vom Matsch-Hindernismarathon über Matsch-Rutschen bis hin zu Matsch-Massagen – wer hier nicht von oben bis unten mit braunem Schlamm bedeckt ist, hat eindeutig etwas falsch gemacht. Mit Konzerten, Fotoausstellungen, Schönheitswettbewerben und Handwerksmessen kommt aber auch die Matsch-Kultur nicht zu kurz. Altersbeschränkungen gibt es übrigens keine – also ein Schlamm-Vergnügen für die ganze Familie. Laut den Veranstaltern soll dieser nebenbei auch noch besonders gut für die Haut sein! 

Wann? Vom 21. bis zum 30. Juli 2017.

Redhead Days in Breda

Bereits zum 12. Mal kommen im niederländischen Breda Rothaarige aus der ganzen Welt zusammen. Seinen Anfang nahm diese ungewöhnliche Tradition als der Maler Bart Rouwenhorst 2005 rothaarige Models für seine Gemälde suchte. Aufgrund der großen Resonanz beschloss er kurzerhand gemeinsam mit dem Kulturzentrum einen eigenen Tag für Rotschöpfe zu organisieren. Daher spielt bei den Redhead Days neben der Haarfarbe Rot auch die Kunst eine wichtige Rolle. Während der zweitägigen Veranstaltung finden Vorträge, Workshops und Vorführungen statt, die sich speziell an rothaarige Menschen richten. Höhepunkt ist jedes Jahr, wenn sich die Teilnehmer für das Gruppenfoto zusammenfinden und dabei alle die gleiche Kleiderfarbe tragen.

Wann? Vom 1. bis zum 4. September 2017.

Wessen Interesse nun geweckt ist, kann sich auch ein Beispiel an Christine Neder nehmen. Die Reisebloggerin hat den Selbstversuch gemacht und die verrücktesten, tollsten, außergewöhnlichsten und kleinsten Festivals dieser Welt besucht. Ihre Erlebnisse hat sie in dem Buch 40 Festivals in 40 Wochen „verarbeitet“. Besondere Erlebnisse bieten außerdem Sandskulpturen Festivals und zeigen Unglaubliches aus Sand!


Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen.

* Pflichtfelder