30.07.2015

Reise Gadgets für Ihren Urlaub

Bluetooth-Mini-Lautsprecher, Power Bank-Ladegerät und tragbare Festplatte stehen schon auf Ihrer Packliste. Aber es gibt noch mehr Reise Gadgets für den Urlaub, die vielleicht in Ihre Reisetasche gehören.

6 praktische Reise Gadgets im Test:

1. Digitale Gepäckwaage

Sie reisen immer am Limit? Dann hilft Ihnen die Gepäckwaage, Nachzahlungen bei Flügen zu vermeiden. Denn Sie können ihr Gepäck samt Souvenirs wiegen und notfalls umpacken. Bis auf 100 Gramm genau verrät die Waage, was der Koffer wiegt.

Unsere Meinung: Mit 85 Gramm, die die Waage selbst wiegt, unverzichtbar für jeden, der regelmäßig in (Mitbringsel-)Kaufrausch verfällt.

2. Selfie Stick

In Venedig und Rom werden sie inzwischen an jeder Ecke verkauft. Damit gelingen die Selfies, die man für Facebook braucht. Der ausziehbare Teleskop-Stab macht kreative Selbstporträts oder Gruppenfotos mit der jeweiligen Sehenswürdigkeit im Hintergrund. Das Foto schießt man über den integrierten Bluetooth-Auslöser im Griff.

Aber Achtung: An Orten wie dem Kolosseum in Rom, der Stierkampfarena in Pamplona und in vielen Museen, darunter der Louvre in Paris und die vatikanischen Museen in Rom, muss der Stick draußen bleiben. Und in Nord-Korea sollte man sogar ganz davon absehen – wird man doch gleich der Spionage verdächtigt.

Unsere Meinung: Selfies sind eine tolle Erinnerung an den Urlaub und mit einem Stick kriegt man schöne Perspektiven. Aber bitte vorher informieren, ob der Stick auch erlaubt ist. Denn die Strafen können bis zu 1.000 Euro betragen.

3. Elektronischer Gepäckanhänger

Wer modern reist, druckt den Gepäckanhänger am Flughafen nicht mehr aus. Das niederländische Unternehmen DS Tags hat dazu den digitalen Kofferanhänger „DS Bagtag“ entwickelt. Sobald Sie Ihre Koffer einchecken, erscheint ein Barcode auf dem Display, der alle Reiseangaben enthält. Mit einer App kann man zudem seine Gepäckstücke tracken. Das Display des Anhängers ist kratzfest, hält Stöße aus und braucht wenig Energie. Der Akku soll bis zu fünf Jahre lang halten – ist also auch was für Vielflieger.

Unsere Meinung: Papiermüll wird vermieden, allerdings muss auch die Batterie irgendwann entsorgt werden. Spannend ist die Trackingfunktion via App. Aber das heißt auch wieder, dass wir persönliche Reisedaten herausgeben und nicht wissen, was mit diesen passiert.

4. Sonnencreme-Tresor

Damit Ihr Smartphone am Strand nicht geklaut wird, müssen Sie es gut verbergen. Gar nicht so leicht, wenn nur Sand, ein T-Shirt und eine Hose als Versteck bereitstehen. Die Sonnencreme der speziellen Art, der „TanSafe“, eignet sich als das ideale Versteck.

Unsere Meinung: Gute Idee, falls die Diebe den „TanSafe“ nicht kennen. Vorsicht und wenig mitnehmen bleiben am Strand und am Pool aber weiterhin der bessere Schutz.

5. Kopfhörer mit eingebautem Pulsmesser

Sport gehört bei vielen im Urlaub dazu. Der „Jabra Sport Pulse“ ist dabei schön reisefreundlich: Einfach ins Ohr stöpseln, mit dem Smartphone und der Jabra-App koppeln und loslaufen. Die Herzfrequenz wird anhand der Durchblutung im Ohr gemessen – und das recht genau. Wer sein Training ernst nimmt, kann mit der Jabra Sport Life App auch mit dem Coach im Ohr trainieren.

Unsere Meinung: Die Messergebnisse sind gut und laufen macht mit Musik mehr Spaß. Gut möglich also, dass das Jabra Sport Pulse auch zuhause den Brustgurt ersetzen wird. Personal Trainer-App inklusive.

6. Bluetooth-Lautsprecher als Badebegleitung

Zum Schluss doch noch ein Bluetooth-Lautsprecher: Aber kein x-beliebiger, sondern einer, der auch mal den Alltag oder eine Welle abkann. Und in der Dusche können Sie ihn mit einem Saugnapf an die Wand kleben.

Unsere Meinung: Aufpassen, dass man nicht mit Geräuschkulisse seine Mitmenschen belästigt. Ansonsten ist der Boom Swimmer in schicken Farben der perfekte Begleiter, auch wenn der Sound ganz leicht scheppert.

 

Weitere Tipps für Ihre Reisevorbereitung:

Musik im Urlaub – 4 Streamingdienste im Test

Wearables im Test: Urlaub mit Technik


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder