16.08.2018

Packen, Wickeln, Spielen: 6 hilfreiche Reise-Apps für Familien

Mit Kindern reisen erfordert ein bisschen mehr Planung. Mit der richtigen App alles kein Problem. 6 einfache aber hilfreiche Reise-Apps für Familien, die für ein entspanntes Urlaubsabenteuer sorgen. Schon ausprobiert? Über weitere Tipps freuen wir uns natürlich sehr!

1. Hilfe beim Kofferpacken

Die größte Hürde vor dem Urlaub ist immer das Kofferpacken. Vor allem mit Baby darf man ja nichts vergessen. Zwar nicht neu, aber immer noch praktisch: Die App „PackPoint Reisepackliste“ zum Beispiel erstellt ganz individuelle Packlisten. Du kannst die Art des Urlaubs (u.a. Strandurlaub, Sporturlaub oder Reise mit Baby) auswählen, und je nachdem, welche Optionen du angibst, schlägt die App die richtige Liste vor. Richtig schick: Wenn du den Reisezeitraum angibst packt sie sogar für dich vor  – je nach Wetterlage eine Jacke und Pullis oder eben nur T-Shirts und Bikini, da die App mit einer Wetter-App gekoppelt ist. Einziges kleines Manko: Die App spricht nicht das beste Deutsch.

2. Auf der Suche nach Spielplätzen, Wickelplatz & Co.

Mit kleinen Kindern reist es sich deutlich entspannter, wenn du weißt, wo die besten Spielplätze liegen, ob es in der Nähe einen Wickelplatz gibt. Die App Babyplaces“ zeigt dir die kinderfreundlichen Orte aus insgesamt 9 verschiedenen Kategorien. Bewertungen anderer Eltern helfen bei der Auswahl der besten Locations. Wer schnell ans Ziel gelangen möchte, lässt sich auf der Apple Watch oder dem Smartphone den kürzesten Weg zum Ziel anzeigen und dorthin navigieren. Was leider fehlt: Neue Orte kannst du nur über die Webseite anlegen. „Babyplaces“ ist kostenlos für iOS, Apple Watch und Android verfügbar.

Wo ist der nächste Kinderarzt? Mit der „travel & care“-Sicherheits-App weißt du es im Notfall ganz genau – jetzt testen!

3. Wartezeiten überbrücken – Quiz oder Hörbuch to go

Um wiederum lange Autofahrten für Kinder spannender zu machen, ist ein Quiz genau das Richtige. Die Gratis-App Welt Geographie“ für iOS und Android ist ein Erdkunde-Quiz-Spiel, um alles über die Länder der Welt zu lernen – Karten, Fahnen, Hauptstädte, Bevölkerung, Religion, Sprache, Währung und vieles mehr. Optimal, wenn die Familie gerade in das jeweilige Land in den Urlaub fährt. Und wenn genug gequizt wurde, lädt „Audible“ zum Hören ein. Mit der Audible-App hast du die Lieblings-Hörbücher deiner Kinder immer dabei. Und sollte der Stoff mal ausgehen, empfiehlt Audible neue Bücher – allerdings kostenpflichtig.

4. Gemeinsam entdecken – Sterne und Sternbilder

Dein Kind fragt nach den Sternen? Die App „Star Walk 2“ verrät, was du und deine Kleinen da in der Dunkelheit sehen. Die Bewegungen am Himmel kannst du deinen Kindern ganz einfach erklären – einfach  in die Zeitmaschine steigen und die Zeit vorspulen. Und damit es nicht zu langweilig wird, sorgen visuelle und akustische Atmosphäreneffekte und ein bewegender Soundtrack für ein schönes Sterngucker-Erlebnis. Fortgeschrittene Hobby-Astronomen können X-Ray-Filter (sowie 5 weitere Filter) zur Erforschung der unsichtbaren Strukturen des Universums aufrufen, tagesaktuelle Daten zum Auf- und Untergang der Planeten ansehen und die Mondphasen verfolgen. Auch diese App gibt es für iOS und Android, kostet aber – ab ca. 3,49 Euro.

5. Hilfe vor Ort

Wenn der Pass gestohlen wird oder eine andere Katastrophe eintritt, ist man im Urlaub oft doppelt ratlos. Denn die gewohnte Infrastruktur von zuhause fehlt. Hier hilft die App „Sicher reisen“ des Auswärtigen Amtes. Die App, die es kostenlos für iOS und Android gibt, liefert eine Checkliste für deine Reisevorbereitung und die Adressen der deutschen Vertretungen im Ausland. Es gibt Tipps für Notfälle und wenn es tatsächlich ernst wird, kannst du in Krisenfällen deinen Lieben zuhause mit einem Klick Bescheid geben, dass es euch gut geht. Außerdem natürlich die ausführlichen, fortlaufend aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu jedem Land.

6. Wo sind die anderen?

Mama und Tochter gehen Eis essen. Papa und Sohn wollen angeln? Mit dem Family Locator findet ihr wieder zusammen. Die App „Life 360 Family Locator“ bietet sich an, wenn du mit der ganzen Familie (oder auch mit einer Gruppe von Freunden, das gegenseitige Einverständnis vorausgesetzt) verreist. Via GPS-Handyortung zeigt die App den aktuellen Standort der anderen Familien- oder Gruppenmitglieder. So verliert ihr euch nicht komplett aus den Augen. Und per Chat könnt ihr euch ganz einfach an der nächsten Strandbar oder einem schönen Spielplatz wieder treffen. Ob der Rest der Familie schon unterwegs zum Treffpunkt ist, verrät die App natürlich auch. Positiver Nebeneffekt des Family Locators: Smartphone aufspüren bei Verlust. Für iOS und Android – eventuell In‑App‑Käufe erforderlich.


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder