28.11.2014

Reisen mit der Cloud: Fotos und Reisedokumente online sichern

Auf Reisen sammelt man neben vielen Erinnerungen auch unzählige Fotos. Umso wichtiger ist es, dass diese nicht verloren gehen. Neben Speicherkarten können Fotos und Reisedokumente wie Reise- oder Impfpass, Hotelvoucher und Flugtickets auch in einer Cloud gesichert werden. Was es dabei zu beachten gilt, haben wir für Sie zusammengefasst:

Der richtige Cloud-Dienst

Ein Cloud-Dienst ist im Prinzip wie die Festplatte auf Ihrem PC zuhause – nur dass ein professioneller Anbieter die Festplatte verwaltet und sichert. Die Cloud ist also ein riesiger Online-Speicher, auf den Sie mit Ihrem Smartphone oder Ihrem Notebook online über das Internet zugreifen können – von überall aus, wo es WLAN oder ein Mobilfunknetz gibt. Bekannte Dienste sind Dropbox, Google Drive von Google oder One Drive von Microsoft, iCloud von Apple oder die Telekom Cloud. Am besten nutzen Sie den Dienst, den Sie vielleicht auch zuhause schon nutzen.

Fotos in die Cloud laden – so geht’s

Wir empfehlen, dass Sie Ihre wertvollen Erinnerungsfotos jeden Abend im Hotel WLAN hochladen. Das schützt Ihre Fotos falls die Speicherkarte kaputt geht oder Smartphone und Kamera gestohlen wurden. Wer seine Bilder gesichert hat, kann die Speicherkarte leeren und hat so wieder Platz für neue Urlaubserinnerungen.

  • Fotos Hochladen per Kamera: Neuere Kameras haben WLAN schon integriert. Auf Knopfdruck bucht sich die Kamera ins Hotel-WLAN oder ein anderes offenes WLAN ein und lädt die Fotos hoch.
  • Fotos Hochladen per Note- oder Netbook: Einfach Speicherkarte ins Notebook stecken, Notebook mit dem (Hotel-)WLAN verbinden, Cloudspeicher-Webseite aufrufen und Fotos hochladen.
  • Fotos Hochladen via Smartphone: Vom Smartphone aus geht es noch einfacher. „Galerie“ öffnen und Fotos oder Videos über die Teilen-Funktion in den Cloudspeicher hochladen. Einzige Voraussetzung: Die Cloudspeicher-App muss auf Ihrem Smartphone installiert sein.

Reisedokumente online sichern

Falls wichtige Dokumente verloren gehen, ist es praktisch Kopien im Gepäck zu haben. Legen Sie in Ihrem Cloud-Dienst einen eigenen Ordner an. So können Sie Ihre Reisedokumente online sichern und müssen im Falle eines Falles nicht lange suchen.

Von diesen Dokumenten sollten Sie in der Cloud Kopien gespeichert haben:

  • Reisepass und / oder Personalausweis
  • Führerschein
  • Reisekrankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Impfpass

Für jede Reise kommen dann noch entsprechende Reiseunterlagen hinzu:

  • Bahn- oder Flugtickets
  • Hotelunterlagen
  • Campingplatz-Reservierung
  • Dokumente für Mietwagen oder Wohnmobil
  • Unterlagen für gebuchte Kurse (Surfen, Wasserski, Segelboot etc.)
  • Tagespläne oder Routenpläne

Zum Einscannen der Reisedokumente empfehlen wir die App CamScanner, die es kostenlos für iPhone, iPad und Android-Smartphones gibt. Sollten Ihre Dokumente gestohlen werden, können Sie Ihre eingescannten Kopien in jedem Internet-Café der Welt oder von Ihrem Smartphone aus über die Online-Festplatte abrufen, ausdrucken und beim zuständigen Konsulat zur Erstellung neuer Reisedokumente vorlegen.

Tipp: Cloud-Speicher verschlüsseln

Wenn Ihnen nicht wohl dabei ist, dass so persönliche Daten online „herumliegen“, können Sie die Daten auch verschlüsseln. Meist benötigen Sie für Ihren Cloud-Service ein kleines Zusatzprogramm, das die Verschlüsselung übernimmt. Empfehlenswert ist das kostenlose Programm Boxcryptor, das für viele Cloud-Dienste geeignet ist, darunter Dropbox, Google Drive, Microsoft One Drive oder die Telekom Cloud.

Übrigens: Wie perfekte Urlaubsfotos gelingen, lesen Sie hier


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder

3 Kommentare zu “Reisen mit der Cloud: Fotos und Reisedokumente online sichern”
  1. Hi.. bei VertragsTRESOR kann man für 12 Euro 3 Wochen lang seine Daten speichern. Das langt für die meisten Urlaube. Man hat keine lange Vertragsbindung und der Preis ist okay.

  2. […] Sie am besten zweimal. Ein Exemplar kommt in den Koffer oder als Datei auf den USB-Stick bzw. in die Cloud, und eine Kopie bleibt Zuhause. Eine Vertrauensperson sollte zudem wissen, wo wichtige Unterlagen […]