01.02.2021

Panoramablick garantiert: 8 besondere Zugstrecken durch Deutschland

Es gibt vieles, was für eine Urlaubsreise mit der Bahn spricht: Du reist entspannter, umweltfreundlicher und durch die Möglichkeit von mehreren Zwischenstopps auch abwechslungsreicher. Aber das Beste: Du kannst die vielseitige Landschaft, die am Fenster vorbeizieht, in aller Ruhe und ohne Ablenkung bewundern. Acht ganz besondere Zugstrecken durch Deutschland für deinen nächsten Trip:

1. Abwechslungsreich: Von Hamburg bis nach Sylt

Auf der ersten Bahnfahrt unserer besonderen Zugstrecken durch Deutschland erlebst du Norddeutschland von Hamburg nach Sylt von seiner besten Seite. Sobald die Bahn Hamburg verlassen hat, fährt sie durch das typisch norddeutsche Marschland und überquert auf der Hochbrücke Hochdonn den Nord-Ostsee-Kanal auf 42 Metern Höhe. Von hier aus siehst du bei gutem Wetter bis zu den Hafenanlagen von Brunsbüttel an der Nordsee. Nach einem Stopp in Husum kommt der Höhepunkt der Reise – die Fahrt über den Hindenburgdamm mitten durchs Wattenmeer.

Tipp: Als Ostsee-Alternative aus der Liste der schönsten Zugstrecken Deutschlands gilt die Bahnfahrt Stralsund-Rügen, die über den Rügendamm auf die Ostseeinsel führt.

Autozug Sylt Hindenburgdamm
Niebüll Hindenburgdamm

2. Kurvig: Die Schwarzwaldbahn

Einen Ausblick in die wunderschöne Natur mit dichten Kiefernwäldern, tiefen Tälern und einer einzigartigen Bergwelt hast du bei einer zweistündigen Fahrt mit der Schwarzwaldbahn. Die Strecke verläuft  im südlichen Baden-Württemberg zwischen Offenburg und dem Bodensee und führt über das Hornberger Eisenbahnviadukt sowie durch zwei spektakuläre Doppelschleifen, die mehrere Kilometer lang sind. Dabei wechselt die Bahn ständig die Richtung und Gäste bekommen das Gefühl zwar an Höhe zu gewinnen, jedoch geografisch nicht vom Fleck zu kommen.

Tipp: Für zusätzliche Informationen während der Fahrt kannst du dir den „AudioGuide Schwarzwaldbahn“ auf dein Smartphone herunterladen.

Schwarzwald Zugstrecke Viadukt Hornberg
Viadukt Hornberg Schwarzwald

3. Romantisch: Von Bingen bis nach Koblenz

Vorbei an Weinbergen, Altstädten und Burgen führt die Zugstrecke durch das romantische Rheintal von Bingen rheinaufwärts nach Koblenz. Da die Nahverkehrszüge während der Fahrt immer wieder an Bahnstationen halten, lassen sich die einzelnen mittelalterlichen Örtchen gut mit dem Zug erkunden. Doch auch während der Fahrt hast du einen tollen Ausblick auf den Rhein und die Burgen auf beiden Seiten des Flusses.

Tipp: Für die Fahrt durch das Rheintal kannst du zwischen dem ICE entlang der ICE-Trasse von Köln nach Mainz oder einer Fahrt mit der Mittelrheinbahn auf der 70 Kilometer langen Strecke, die UNESCO-Weltkulturerbe ist, wählen.

Rheintalbahn Rheinschlucht
Rheintal Bahn Rheintalschlucht

4. Nostalgisch: Die Brockenbahn

Bei einer Fahrt mit der Brockenbahn kannst du nicht nur den höchsten Gipfel des Mittelgebirges Harz – den Brocken – entdecken, sondern auch das überwältigende Panorama des Nationalparks mit einem Ausblick ins Vorland genießen. Die Brockenbahn ist eine reine Adhäsionsbahn – das heißt, sie fährt ohne Zahnräder oder ähnliche Hilfsmittel mit rund 700 PS. Mit einer Höhe von 1.125 Metern ist der Brockenbahnhof zudem der höchstgelegene Bahnhof aller deutschen Adhäsions-Schmalspurbahnen.

Tipp: Besonders empfehlenswert ist eine Bahnfahrt im Winter, wenn Schnee auf den Tannen liegt und die klare Bergluft beim Spazieren um die Nase weht.

Zugstrecken Deutschland
Brockenbahn im Winter

5. Bergpanorama: Von München nach Innsbruck über den Mittelwald

Während einer Fahrt von München nach Innsbruck über den Mittenwald hast du nicht nur unzählige schöne Ausblicke, sondern auch viele Möglichkeiten zum Wandern oder eine der Städte auf dem Weg besser kennenzulernen. Schon kurz nach München begeistern der idyllische Starnberger See und die einzigartige Moorlandschaft rund um Murnau. Kurz darauf folgt Garmisch-Partenkirchen im Talkessel zwischen der Alp- und der Zugspitze. Weiter geht es entlang der Skisprungschanzen bis hoch nach Klais, zum höchstgelegenen IC-Bahnhof Deutschlands auf 933 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. Anschließend führt die Strecke weiter nach Mittenwald, zum zweithöchsten IC-Bahnhof mit 914 Metern Höhe. Mit der Werdenfelsbahn geht es danach nach Tirol. Bei Seefeld erreicht die Strecke dann den Scheitelpunkt, von wo aus die langsame Abfahrt ins Inntal beginnt. Die Fahrt führt durch zahlreiche Tunnel an steilen Hängen entlang hinunter bis auf 580 Meter und weiter nach Innsbruck.

Aussicht Zugstrecke München Mittelwald
München Zugstrecke

6. Weltberühmt: Die Moselstrecke

Die berühmte Moselstrecke zwischen Koblenz und Trier gehört unbestritten zu den schönsten Bahnstrecken Deutschlands. Sie führt kurvenreich entlang der Mosel durch wunderschöne Landschaften und an steilen Berghängen vorbei. Während der Fahrt hast du nicht nur einen großartigen Ausblick auf den zweitlängsten Nebenfluss des Rheins, sondern fährst auch durch den Kaiser-Wilhelm-Tunnel – ein beeindruckendes Bauwerk, das mit 4.250 Metern Länge der längste Eisenbahntunnel Deutschlands war, bevor der Landrückentunnel eröffnet wurde. Nach einem weiteren attraktiven Bauwerk – der Doppelstockbrücke bei Bullay – führt die Fahrt entlang der Moselschleife, wo der Fluss eine scharfe 180 Grad-Biegung macht.

Zugstrecken Deutschland
Mosel Weinberge Aussicht Bahnstrecke Viadut Puenderich

7. Steil: Die Höllentalbahn

Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist eine Fahrt mit der Höllentalbahn. Sie verläuft zwischen Freiburg im Breisgau und Villingen und gilt als die steilste Bahn Deutschlands. Denn auf der Strecke zwischen Himmelreich und Hinterzarten überquert sie auf zwölf Kilometern eine Steigung von 400 Höhenmetern. Während die Züge diesen Abschnitt früher nur mit Unterstützung des Zahnradbetriebes überwinden konnten, ist dies für moderne Lokomotiven heute kein Hindernis mehr. Die gesamte Strecke der Höllentalbahn führt von Freiburg über Kirchzarten und Himmelreich zum Hirschsprung und weiter nach Hinterzarten.

Tipp: In Titisee hat man dann die Möglichkeit, mit der „3-Seenbahn“ bis nach Seebrugg zu fahren, oder über Neustadt, Rötenbach und Löffingen weiter bis nach Villingen.

Ravenna Brücke Bahn Schwarzwald Viadukt
Schwarzwald Deutschland

8. Naturverbunden: Die Nationalparkbahn in der Sächsischen Schweiz

Der letzte, aber nicht minder schöner Tipp unserer Zugstrecken in Deutschland liegt in der Sächsischen Schweiz. Der Bahnhof Bad Schandau ist der einzige Nationalparkbahnhof Deutschlands. Wenn du hier in die Nationalparkbahn U28 Richtung Rumburk steigst, erlebst du einen einzigartigen Ausblick. Denn hunderte von Kilometern führt die Strecke durch den Nationalpark Sächsische Schweiz und das Elbsandsteingebirge. Vor dem Fenster warten einzigartige Felsformationen, dichte Wälder und spektakuläre Täler. Die Bahn führt dabei durch das Gebirge und sieben Tunnel sowie über zwei Viadukte, Kurven- und Talabschnitte. So legt sie auf einer Strecke von 15,5 Kilometern einen Höhenunterschied von rund 200 Metern zurück.

Tipp: Während der Fahrt gibt es viele Haltestellen, an denen es sich lohnt auszusteigen, um eine Wander- oder Klettertour zu machen.

Zugstrecken Deutschland
Elbsandsteingebirge Bahnstrecke Elbe

Deuschland-Urlaub geplant?

Mehr Inspirationen für einen tollen Urlaub hierzulande findest du im Artikel: 30 schöne Orte in Deutschland, die du gesehen haben musst!


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder