27.01.2015

Geburtstagsbräuche aus aller Welt

Zum Geburtstag einer lieben Person wünscht man meist „viel Glück“. In Deutschland verschenken wir zu diesem Anlass am liebsten Marienkäfer oder Kleeblätter als Glücksbringer. Doch wie sieht es im Rest der Welt aus? In England wird zum Geburtstag kurzerhand etwa ein Geld- oder Schmuckstück in den Kuchen eingebacken, um dem Beschenkten damit Glück und Wohlstand für das kommende Lebensjahr zu sichern. Einen recht „staubigen“ Brauch pflegen die Jamaikaner – hier ist es üblich dem Jubilar Mehl auf den Kopf zu werfen. Die Kanadier hingegen streichen dem Geburtstagskind Butter auf die Nase und in Nepal tupft man für mehr Glück farbigen Joghurt auf die Stirn. Probieren Sie doch beim nächsten Geburtstag einfach eine andere Glücksbringer-Geste aus!

Auch wir feiern Geburtstag! Heute vor einem Jahr haben wir unseren ersten Artikel im Blog veröffentlicht – und seitdem jede Woche etwas Neues aus der Reisewelt dazugelernt. Wussten Sie zum Beispiel, dass man sich in Frankreich am Bahngleis eigentlich nicht küssen darf? Zum Ausprobieren, Weitersagen oder einfach nur gut zu wissen – für dieses Jahr stehen wieder jede Menge Themen rund ums sichere Reisen für Sie auf dem Plan. Lassen Sie sich überraschen!

Unsere Kollegen von ERGO und ERGOdirekt schauen heute ebenfalls auf 365 Tage Blog zurück. Ein guter Anlass, um etwas Gutes zu tun und andere mit einer Geburtstagsparty zu überraschen . Wer gerne seine Serien und Filme online schaut, macht am besten beim Gewinnspiel mit. Hinterlassen Sie dazu einfach hier einen Kommentar zu einem Ihrer Ehrentage und gewinnen Sie eins von 10 netflix-Abos.


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder

Ein Kommentar zu “Geburtstagsbräuche aus aller Welt”