21.10.2014

Fahranfänger in Estland: Runter vom Gas!

Gleiches Recht für alle – nicht wenn es um Verkehrsregeln in manchen Ländern geht. In einigen europäischen Staaten entscheidet die Fahrpraxis über die erlaubte Geschwindigkeit auf den Straßen. Gerade wenn der Führerschein frisch bestanden ist, wollen viele zum ersten Mal ihre neu gewonnene Freiheit genießen. Was eignet sich da besser als ein Road Trip quer durch Europa? Doch sorglos über die Straßen zu brettern, kann unter Umständen böse enden – zum Beispiel in Estland.

Hier dürfen Autofahrer, die ihren Führerschein noch keine zwei Jahre haben, auf Autobahnen maximal  90 Stundenkilometer fahren, während für alle anderen Autofahrer eine Höchstgeschwindigkeit von 110 Stundenkilometer gilt. Innerorts liegt das Tempolimit für alle unabhängig von der Fahrpraxis bei 50 Stundenkilometer, außerhalb geschlossener Ortschaften bei 90 Stundenkilometer. Auch die Promillegrenze liegt einheitlich bei 0,0. Fahranfänger sollten sich sehr genau an diese Verkehrsregeln halten, wenn sie ihren Führerschein länger behalten wollen.


Teile mit uns deine Erfahrungen.

* Pflichtfelder